Welpentagebuch D-Wurf

In der Nacht vom 30. auf den 31.03.2012 wölfte Grace in 3 1/2 Stunden völlig komplikationslos und instinksicher ihre Welpen. Nun liegen bei ihrer Mutter 7 vitale schwarze Welpen (5 Rüden, 2 Hündinnen) in der Welpenkiste. Wie zu erwarten war, ist Grace eine Vollblutmutter. Mit ganzem Einsatz kümmert sie sich um die Welpen. Es wird gesäugt, geleckt, geputzt und kontrolliert. Die Welpenstätte zu verlassen gestattet sie sich nur zur Nahrungsaufnahme und einem kurzen Gang zum Lösen in den Garten... dann im Galopp schnell wieder zurück zu ihren Kinderchen. Die Milch fließt, die Welpen wachsen und es sind kaum Töne aus der Welpenkiste zu vernehmen... so ist es wenn alles in bester Ordnung ist. Die Welpen sind satt und fühlen sich wohl.

Die D-chen - in den ersten Tagen...

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Die D-chen - 8 und 9 Tage alt

Nach wie vor entwickeln sich die Welpen ganz prächtig. Grace ist eine ganz wunderbare und liebevolle Mutter, alles läuft völlig reibungslos. Noch sind wir in der Phase in der wir Menschen nicht so viel zu tun haben. So lange Grace zu Fressen und genug zu Trinken hat, das Lager gewechselt wird, wir die Tage hier ruhig und ohne Fremdeinflüsse gestalten ist einfach alles ganz wunderbar. Die Milch fließt! Die Welpen haben im Moment nichts anderes zu tun als bei ihrer Mutter zu trinken, Grace kümmert sich akribisch um ihre Versäuberung und ansonsten haben die Welpen nur die Aufgabe zu wachsen und zu wachsen und zu wachsen... und das tun sie!!! :-)

Die D-chen - 13 Tage alt

Unsere D-chen entwickeln sich im Moment geradezu stündlich. Waren sie doch die ersten 12 Tage ausschließlich mit wachsen, somit mit der Nahrungsaufnahme und dem erholsamen Schlaf, beschäftigt, so tut sich im Moment doch sehr viel mehr. Seit dem 12. Tag gingen wie von Zauberhand die Äuglein einen Spalt auf und sie können seit der Zeit doch tatsächlich schon auf allen Vieren laufen. Zwar ist alles noch recht wackelig, aber sie laufen! Das ist sehr nett anzuschauen! :-) Und kaum haben Sie Ihre Augen offen und das Gehirn lernt etwas mit diesen Informationen anzufangen, fangen sie bereits an festzustellen, dass "hinter" den Zitzen noch ein Lebewesen, nämlich ihre Mutter, verborgen ist. Sobald sie satt sind, laufen sie zu ihrer Mama Grace und nehmen Kontakt auf. Die ersten zaghaften und noch etwas unbeholfenen Spielaktionen mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter sind einfach nur herrlich anzuschauen. Grace pflegt und säubert ihre puppys nach wie vor mit ganzem Einsatz. Nach getaner Arbeit und wenn ihre Kinder Schläfchen halten und sich Grace mal richtig ausruhen will, genießt Grace nun wieder mit Iona, "der Torwächterin der Wurfkiste", einen Mittagsschlaf auf dem großen Sofa vor der Wurfkiste.... und man sieht, alle sind zufrieden! Viel Spaß beim Schauen! ;-)

Die D-chen - 17 und 18 Tage alt

Die Welpen entwickelt sich in rasantem Tempo. Im Moment zeigen sich ihre Zähne, aber das ist natürlich ein Prozess der einige Tage dauert. Nach wie vor säugt Grace ihre Welpen. Zwischenzeitlich macht sie sich das auch schon ab und zu etwas bequemer und sie säugt die Welpen im Sitzen. Sie wachsen ganz prächtig und wiegen nun schon +/- 2 kg.

Die D-chen - 27 Tage alt

Die Welpen durften heute das erste mal hinaus. Es sollte nur für ein viertel Stündchen sein, ich wollte schauen wie sie sich mit dieser neuen Situation anfreunden können. Die Außenanlage mit Innen- und Außenbereich war vorbereitet, das Wetter spielte mit und die Welpen haben ihren 1. Ausflug in die Außenwelt sehr genossen. Völlig sicher und neugierig haben sie sich alle Ecken angeschaut und neugierig beschnüffelt. Ihre Mama Grace hat es ihnen wieder einmal sehr leicht gemacht sich mit allem zu aklimatisieren, so konnte ich mich entspannt zurücklehnen und zuschauen. Völlig entspannt bot sich Grace ihren puppys als ruhenden Pol an. Sie ist einfach ein super Mutter, sie weiß immer was gut für ihre Kinderchen ist. Am Ende waren sie dann sehr müde und fanden sogar fast alle ganz alleine den Weg in den Innenbereich. Wenn auch noch nicht gleich bis in ihre Innenhütte im Innenbereich! Aber ihre Geschichte geht ja noch weiter... ;-)

Die D-chen - 4 Wochen alt

Die Welpen sind am Wochenende 28./29. Mai 4 Wochen alt und nun bricht eine ganz neue Zeit an. Grace heißt alle Besucher willkommen und ist, wie wir, sehr stolz auf ihre puppys. Die ersten Besucher oder besser gesagt die zukünftigen Rudelmitglieder der Welpen haben auch vorbei geschaut. Für die Welpen eine aufregende aber keinesfalls beunruhigende Sache so viele "kleine und große Füße und Hände"in ihrem Außenauslauf vorzufinden. Die D-chen zeigten sich völlig gelöst zwischen all den neuen Eindrücken und fanden es ebenfalls sehr spannend! Es war ein sehr schönes Treffen mit allen. Im Anschluss, als es um die Welpen wieder etwas ruhiger wurde, war Grace wieder die liebenswerte Mutter, die ihren puppys die nötige Führsorge zukommen ließ. Und so ganz nebenbei machten alle ein Schläfchen... wie man sieht kann man auch in diesem Zustand als Mutter ein paar Minuten ausruhen. Tolle Sache! ;-) Die puppys werden nun auch zugefüttert und fressen als hätten sie schon immer aus einer Schüssel ihr Futter erhalten. Sie vertragen es ganz ausgezeichnet. Alle D-chen wiegen nun mit 4 Wochen zwischen 2,5 und 2,9 kg.

Die D-chen - 5 Wochen alt

Die Welpen sind am Wochenende 05./06. Mai 5 Wochen alt... sie sind wie Welpen sein sollten, nämlich neugierig, sehr aktiv, von allen Menschen begeistert und voller Erfahrungsdurst. Sie sind völlig unkompliziert und machen viel Freude! Sie wiegen alle zwischen 3,5 und 4,0 kg.

Die D-chen - 5 1/2 Wochen alt

Die Welpen genießen ihre Freiheit im Außenauslauf. Sie haben an allem Interesse und spielen mit allem was sie finden und natürlich hauptsächlich mit ihren Geschwisterchen. Grace kümmert sich immer noch liebevoll um ihre Welpen, aber in den immer länger werdenden Pausen hat sie beschlossen sich auf die kommende Trainings- und Jagdsaison vorzubereiten... so widmet sie sich der simulierten Moorhuhnjagd! ;-) Sie strotzt vor Energie und will endlich wieder etwas tun!

Weil es in dieser Zeit der Welpenaufzucht auch unsere Iona gibt, wollen wir hier kurz berichten was unabhängig der Welpen bei unseren Hunden sonst noch passiert ist.

Iona ging es seit der Zeit als die Welpen vier Wochen alt waren nicht richtig gut. Zu Anfang zeigte sich eine Art Magen-Darm-Infekt. Beim Tierarzt vorgestellt, wurde es entsprechend behandelt. Es ging ihr nach Behandlung inkl. Antibiotikum-Gabe sehr rasch wieder gut und sie war wieder munter. Dann bekam sie sehr hohes Fieber, z. T. über 40 ° C und sie war entsprechend matt. Sie war zu dem Zeitpunkt auch in der Mitte ihrer Läufigketi, was uns natürlich in Richtung einer Pyometra sehr allarmierte. Die Blutwerte jedoch ergaben keinen Hinweis darauf. So vermuteten wir, sie hätte sich wohl doch an unserem Sohn angesteckt, der exakt eine Woche zuvor mit den gleichen Symptomen einen Infekt mit anfänglichen Magen-Darm-Problemen und anschließendem Fieber inklusive grippaltem Infekt durchzustehen hatte. Iona´s Befinden war ein ständiges auf und ab. So waren wir täglich im telefonischen Kontakt unseres Tierarztes bzw. auch zur Untersuchung inkl. Behandlung dort. Das Blutbild war jedes mal unfauffällig und auch eine vaginale Untersuchung erwies einen völlig normalen Läufigkeitsverlauf. Am Wochenende 05./06.05. wurde es aber eindeutig, dass Iona krank war... ihre Läufigkeitsblutung wurde sehr stark, das war nicht normal. Wieder beim TA ergab das Röntgenbild sowie Ultraschall, dass im Bereich der Gebärmutter doch etwas nicht in Ordnung sei. Obwohl die Blutwerte, wie bereits festgestellt, keinen Hinweis liefern konnten. Die vorläufige Diagnose des Tierarztes - es würde sich vermutlich um eine Hämometra handeln (eine mit Blut gefüllte Gebärmutter). Am Montag 07.05. ist unsere Iona kastriert worden. Sie hatte eine sehr ungewöhnliche Hämometra, nämlich nur eines ihrer Gebärmutterhörner war mit Blut gefüllt, dafür aber mehr als 30 cm lang. Darüber hinaus stellte der TA mehrere Zysten an beidenn Eierstöcken fest. Jetzt können wir berichten, Iona hat die OP sehr gut übestanden! Wir sind natürlich sehr froh! Im Moment sieht Iona mit ihrem "Body" so aus und trägt alles wie immer mit viel Ruhe und Gelassenheit! Sie ist so brav!!! Im Moment betreue ich also nicht nur den Kindergarten unserer D-chen sondern auch ein kleines Hospital! Aber alles wird gut! :-)

Die D-chen - 5 1/2 Wochen alt

Die Welpen dürfen ab und zu auch mal ohne ihre Geschwister in den großen Garten. Dort können sie ihre Mutter einmal ganz für sich alleine genießen. Auch Grace hat ihren Spaß mit ihnen und spielt dann sehr gerne mit dem einzelnen Welpen. Alle Welpen auf einmal um sie herum zu managen schafft sie kaum noch, da sie überall wuseln und natürlich hauptsächlich an ihrer Milchquelle interessiert sind. Grace nimmt ihre Pflichten als Mutter zwar immer noch wichtig, aber sie holt nun alles nach wozu sie so viele Wochen keine Zeit hatte. Jedes mal wenn sie nach den Welpen schaut, oder diese säugt, nimmt sie sich ein Spielzeug aus ihrem Auslauf mit. So klaut sie sich, wie eine diebische Elster die an den funkelnden Gegenstände gefallen findet, das eine oder andere Spielzeug oder auch mal unsere Schuhe. Diese bringt sie an eine bestimme Stelle im Garten. Ich nenne es immer ihre Trophäensammlung. Diese Angewohnheit hatte sie schon immer seit sie bei uns lebt, nur waren es zumeist bisher immer nur unsere Schuhe. Alles wird an diesen Platz im Garten getragen und dann genießt sie ihre Sammlung voller Stolz. Ich sammle dann wieder alles zusammen und das Spiel beginnt nach einiger Zeit wieder von vorne. Nie geht etwas dabei kaputt. ;-)

Die D-chen - 7 Wochen alt

Die D-chen - Kurz vor der Welpenabgabe

Die D-chen - Welpenabgabe

Die D-chen - Welpentreffen mit 16 Wochen

Copyright (c) Simone und Michael Hahn 2018 - Impressum